close
aktuelle NewsAlltagArbeitsweltITSicherheit

Neuer Sicherheitsstandard für Softwareentwicklung: SECY bietet Fundament für alle Anwendungen

shutterstock_401673856

Berlin (ots) – Das neue Standard-Werkzeug für Softwareentwickler sichert alle Lösungen – ERP, CRM, Fernwartung, SaaS und vieles mehr

Jede Software – ob „on premises“ oder in der Cloud – bedarf einer gesicherten Datenhaltung, einer sicheren Verbindung und hackersicheren Quellcodes. Nicht selten scheitern Projekte in der IT-Industrie an mangelnder Sicherheit. SECY bietet dazu einen Branchenstandard, der alle drei Dimensionen der IT-Sicherheit für Software abdeckt: Integrity Checks, Source Code Protection und End-to-End-Verschlüsselung. Das sichere Fundament für Anwendungen ist bereits erfolgreich im Einsatz und steht ab sofort auch anderen Softwareentwicklern und -anbietern zur Verfügung. „Absicherung der einzelnen Softwarelösungen ist in der IT ein Bedarf, der bei allen Entwicklern und Anbietern vorhanden ist. Oftmals wird mehr Zeit auf die Absicherung als auf die Perfektionierung des Kernprodukts verwertet“, sagt Björn Schwabe, Chefentwickler, Geschäftsführer und Inhaber der OCULD Solutions GmbH.

Sicherheit vom Berufs-Hacker

Schwabe und sein Team verfügen über langjähre Erfahrung im Penetration Testing von Sicherheitslösungen. Der zertifizierte Softwareexperte entwickelte bereits vor Jahren eine sichere Kommunikationslösung, die bis heute nicht gehackt werden konnte. Die Basis – Verschlüsselungsalgorithmen, die genutzte Containertechnologie für Daten und weitere Eigenschaften – wurden zu SECY weiterentwickelt. Die technische Grundlage ist dabei kompatibel zu jeder am Markt befindlichen Software und kann ohne Probleme implementiert werden. In naher Zukunft ist zudem eine Absicherung über die gängige Windows-Plattform hinaus auch für mobile Betriebssysteme geplant.

Ziel: Industriestandard

SECY startet mit dem Anspruch, sich in den kommenden Monaten zu einem Branchenstandard zu entwickeln, der Softwareentwicklern eine wesentliche Bürde abnimmt und Sicherheit vereinfacht. „Sicherheit in Anwendungsarchitekturen ist sehr dezentralisiert. Es gibt zahlreiche Insellösungen, jedes Unternehmen kocht ein eigenes Süppchen. Da es weder Vorgaben noch Richtlinien gibt, nutzen wir SECY, um einen Standard zu bieten. Oberste Sicherheit ist das, was wir bisher mit dieser Plattform erzielt haben. Davon profitiert nun die gesamte Branche“, sagt Björn Schwabe, Chefentwickler von SECY.

SECY (http://www.SECY.io) vereint in einem Fundament höchste Sicherheit für Anwendungssysteme in der IT. Abgedeckt werden Integrity Checks, Source Code Protection und End-to-End-Verschlüsselung. SECY verhilft als IT-Standard Softwareentwicklern und -anbietern zu hochsicherer Anwendungsarchitektur, ohne Kernsysteme wie ERP, CRM oder viele mehr anfassen zu müssen. So können sämtliche Systeme, die auf Servern liegen und mit Clients kommunizieren, komplett in einem Datentresor abgesichert und vor dem Zugriff Dritter geschützt werden. SECY ist das Resultat einer jahrelangen Arbeit eines Teams von professionellen Penetration Testern.

Quelle: presseportal.de

Bildquelle: shutterstock_401673856

Tags : AbsicherungDatentresorSicherheitslösungenSoftwareVerschlüsselungsalgorithmen